Die Corona-Krise - Wigratzbad

Wigratzbad.de
Direkt zum Seiteninhalt
Die Corona-Krise
 
Eigentlich müsste man schreiben die Krise der Politiker. Denn die jetzige bereits schlimme Situation, die sich für viele noch verschlechtern wird, geht auf die Politiker zurück.
 
Zunächst war man natürlich betroffen und besorgt, als verkündet wurde, wenn man nichts gegen die Auswirkungen des Virus mache, werden wir in Deutschland zwischen 300.000 und 1,5 Million Tote zu beklagen haben. Ja, da musste etwas geschehen. Doch stimmen die damaligen Behauptungen überhaupt?
 
Dass die Grundlagen nicht stimmen, hat schon sehr früh Prof. Homburger nachgewiesen und das mit Hilfe der Zahlen des Robert-Koch-Instituts (kurz: RKI). Der sogenannte R-Wert („R“ für : Reproduktion) lag zum Zeitpunkt des Lockdown schon zwei Tage unter dem Wert 1. Das Interview war am 17.4.2020. Hier der Beitrag: https://www.youtube.com/watch?v=Vy-VuSRoNPQ&t=199s
 
Der Beitrag ist sehr empfehlenswert und ein guter Einstieg in die Problematik.
 
In seiner aktuelle Stellungnahme vom 8.6.2020 sagt er sogar: „Der Lockdown war überflüssig. Neu ist, dass die Absage von Großveranstaltungen und die Schulschließungen ebenfalls überflüssig waren.“ Zitiert aus der „Corona-Statistik für Anfänger“ auf dem Telegram-Kanal von Dr. Bode Schiffmann vom 10. Juni 2020 Seite 5.
 
Mit etwa 8000 Corona-Toten in Deutschland, liegen wir weit unter den vorhergesagten 300.000 – 1.500.000. Liegt das an den Maßnahmen? Nein. In Schweden gab es keinen Lockdown und trotzdem sind die Todeszahlen dort nicht explodiert. Man sagt dann im Fernsehen immer wieder, wenn man die Zahlen von Schweden auf Deutschland übertragen würde, dann hätten wir dreimal so viele Tote, also 24.000. Eine Zahl, die wir bei jeder Grippewelle erreichen aber keinen Lockdown machen. Aber auch 24.000 Tote die als Alternative zum Lockdown zur Rede stehen, haben noch keinen Bezug zu den 300.000 bis 1.500.000. Man hat sich massiv verschätzt. Die tatsächliche Zahl an Corona-Toten wäre also nur 8% bzw. 1,6% der prognostizierten Zahlen gewesen.
 
Doch sind die Corona-Toten überhaupt alle an Corona gestorben? Nein. Es sind Tote, bei denen der Virus nachgewiesen wurde, sie müssen nicht daran gestorben sein. Interessanterweise hat das RKI davon abgeraten, bei den Verstorbenen eine Obduktion vorzunehmen. Prof. Püschel aus Hamburg hat sich nicht daran gehalten. Die meisten dieser Toten starben an Embolien. Hier die Pressekonferenz:  https://www.youtube.com/watch?v=VvH3mG-v0Ms  Also jeder positiv auf das Corona-Virus getestete Tote, wird als Corona-Toter gezählt, ganz gleich, ob er an einem Autounfall, einem Herzinfarkt, einer Embolie oder doch an Covid19 gestorben ist. Die Zahl der sogenannten Corona-Toten ist damit zu hoch. Doch auch mit diesen Unfall- und Herzinfarkt-Toten kommen wir nie in eine Größenordnung, die die getroffenen Maßnahmen gerechtfertigt hätten.

 
Als Kaufmann sind Zahlen mein Metier und nicht ärztliche Diagnosen und nach den Zahlen gab es keinen Grund für einen Lockdown. Doch was sagen die Ärzte dazu? Es gibt ja nicht nur Prof. Drosten.
 
Mit Prof. Sucharit Bhakdi haben wir einen international anerkannten Experten, der auch bei der Schweinegrippe die gegenteilige Position zu Prof. Drosten eingenommen hatte und Recht behalten hatte. Hier nur zwei der vielen Videos mit ihm. https://www.youtube.com/watch?v=JBB9bA-gXL4 oder https://www.dailymotion.com/video/x7u9rp2 Leider werden viele seiner Videos zensiert, sprich gelöscht. Eigentlich unglaublich.
 
Noch eine kleine Auswahl von Ärzten mit ihren Stellungnahmen:
https://www.youtube.com/watch?v=anrITSS4q30
       
Und noch ein Psychiater, Raphael Bonelli mit dem Titel Wo sind die Toten: https://www.youtube.com/watch?v=NWKf2OHzR-4

 
Leider werden auch Videos von diesen Ärzten oft gelöscht. Eine derartig großangelegte Zensur hätte ich nicht vermutet. Das hat mich überrascht, leider negativ überrascht. Meinungen, die dem Mainstream widersprechen, werden systematisch ausgemerzt. Schon eine Art Meinungsdiktatur.
 
Dr. Wodarg bezeichnet dies als Menschheitsverbrechen. Keine Sorge, das Video ist nicht gelöscht, auch wenn es am Anfang so aussieht. https://www.dailymotion.com/video/x7u7uxa
 
Jetzt wartet man auf den Impfstoff. Der dann auch nicht ausreichend getestet wurde.  Also Bill Gates rechnet mit 700.000 Opfern bei der Impfung. https://kenfm.de/bill-gates-prognostiziert-700000-opfer-durch-corona-impfung/ Prof. Bhakdi warnt schon jetzt vor dieser Impfung. https://www.youtube.com/watch?v=bxVFqZnDHkA

 
Bleibt noch die Frage: wem nützt dies alles? Hier sehe ich zwei Gewinner und sehr viele Verlierer. Erster Gewinner sind die aktuellen Politiker. Die CDU bei 40%, die CSU kann in Bayern bald wieder allein regieren, die SPD ist wieder an den Grünen vorbei und für die AfD bleibt nur noch ein Restchen übrig. Warum? Weil die Menschen dankbar sind, dass uns die Politiker mit ihren Maßnahmen vor den 1,5 Millionen Toten bewahrt haben. Dank der Meinungsdiktatur glauben das dann auch alle. Was will ein Politiker? Wiedergewählt werden und regieren! Mit scharfen Maßnahmen bekommt man beides und wer dazu noch machtbesessen ist: hier kann er seine Gelüste endlich ausleben. Die Grundrechte sind eingeschränkt, wir haben einen Obrigkeitsstaat. Das Volk folgt und gibt seine Rechte preis.
 
Der zweite Gewinner ist das Großkapital. Auf den ersten Blick sieht es nicht danach aus, denn alle Kurse an der Börse sind gefallen. Doch es geht nicht um Börsenkurse sondern um Macht. Viele klein- und mittelständische Betriebe werden den Lockdown nicht überleben. Davon profitieren die Großunternehmen und die Großunternehmen gehören dem Großkapital oder den Superreichen - egal wie man sie bezeichnet. Nach der Krise werden diese Kreise mehr zu sagen haben. Es geht um Macht und Einfluß, denn Geld um gut zu leben haben sie mehr als genug.
 
Klaus Peter Kuhn

Eine gute Zusammenfassung der Argumente: https://www.youtube.com/watch?v=Juugv0T7inc&feature=youtu.be
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü